improved text
authorJoey Schulze <joey@infodrom.org>
Sat, 22 Sep 2007 09:16:56 +0000 (09:16 +0000)
committerJoey Schulze <joey@infodrom.org>
Sat, 22 Sep 2007 09:16:56 +0000 (09:16 +0000)
src/infos/spenden.wml

index c2b1b0e..88f5c68 100644 (file)
@@ -2,7 +2,8 @@
 
 <page title="Spenden">
 
-<p>Über das Thema Spenden und deren Abrechnungen findet man
+<p>Über das Thema <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Spende">\
+Spenden</a> und deren Abrechnungen findet man
 Bestimmungen nur spärlich.  Genaue Informationen und Quellenangaben
 sind daher gern gesehen.  Sprechen Sie <a
 href="<root_prefix>kontakt.html">uns</a> an.  Die folgenden
@@ -15,27 +16,30 @@ Gegebenheiten entsprechen.
 <p>Bei einer Spende handelt es sich um eine freiwillige Zuwendung des
 Spenders, die kein Entgelt für eine bestimmte Leistung darstellt.
 Eine Spende als Gegenleistung, quasi als Bezahlung, für Durchführung
-von Arbeiten ist somit unzulässig.
+von Arbeiten ist somit nach geltendem Recht nicht zulässig.
 
 <p>Der Vorteil von Spenden besteht für den Spender darin, daß sie bis
 zu einer Höchstgrenze steuerreduzierend geltend gemacht werden können.
 
 <h3>Höchstgrenzen</h3>
 
-<p>Bei Privatpersonen beträgt diese Höchstgrenze laut §34g und
-10b&nbsp;EStG DM&nbsp;6.000 (bzw. DM&nbsp;12.000 bei
-Zusammenveranlagung von Ehegatten) jährlich.
+<p>Bei Privatpersonen beträgt diese Höchstgrenze laut
+§&nbsp;10b&nbspEStG 5-10&nbsp;% des GesamtEinkommens.  Darüberhinaus
+sind Spenden nicht abzugsfähig.</p>
+
+<p>Bei Körperschaften (z.B. Firmen) gilt die gleiche Höchstgrenze,
+alternativ jedoch laut §&nbsp;9&nbsp;KStG auch 0.2&nbsp;% des
+Umsatzes.</p>
 
 <p>Bei Unternehmen beträgt die Höchstgrenze der steuerlich absetzbaren
 Spenden 0.02% des Umsatzes.
 
-<h3>Steuerreduzierung</h3>
+<h3>Steuervorteil</h3>
 
-<p>Bei Privatpersonen reduzieren nach §34g&nbsp;EStG Spenden bis
-DM&nbsp;3.000,-- (bzw. DM&nbsp;6.000 bei Zusammenveranlagung von
-Ehegatten) vorweg die Steuerschuld um 50% der Spenden.  Weitere
-Spenden bis DM&nbsp;3.000,-- können nach §10b&nbsp;EStG als
-Sonderausgaben zusätzlich das zu versteuerndes Einkommen reduzieren.
+<p>Spenden innerhalb der Höchstgrenze dürfen bei
+Einkommenssteuererklärungen als Sonderausgaben steuermindend geltend
+gemacht werden.  Körperschaften können Spenden bis zur Höchstgrenze
+vom Gewinn absetzen.</p>
 
 <!--
  http://www.csu.de/DieThemen/Spenden/steuer.htm