Last modified eingedeutscht & service-Seiten geschrieben
[infodrom.org/infocon.infodrom.org] / src / infos / freesw.wml
1 #include <infocon.style>
2
3 <page title="InfoCon - Freie Software">
4
5 <h1 align=center>Freie Software</h1>
6
7 <p>Wir installieren auf unseren eigenen und Kundensystemen vornehmlich
8 Freie Sofware.  Nur sie bietet uns die nötige Flexibilität und
9 Möglichkeiten, Anpassungen und Korrekturen durchzuführen.  Wenn wir
10 selbst im Auftrag Software entwickeln, so wird sie unter eine Freie
11 Lizenz (bevorzugt <a href="http://www.gnu.org/copyleft/gpl.html">GNU
12 GPL</a>) gestellt.
13
14 <p>Freie Software wurde schon vor Jahren entwickelt und existierte
15 lange bevor die Open-Source-Bewegung publik wurde.  Ein Großteil der
16 im Internet eingesetzter Technik basiert auf Freier Software, ohne sie
17 wäre das Internet nicht benutzbar.
18
19 <h3>Vorteile Freier Software</h3>
20
21 <ol>
22
23 <li> Zur Software erhält man zu vertretbarem Preis den Quellcode.
24
25 <li> Die Lizenz Freier Software gestattet es, den Code zu
26      modifizieren.
27
28 <li> Die Lizenz gestattet es, modifizierten Code sowohl als Quellcode
29      als auch als compiliertes Programm weiterzugeben, z.B. um das
30      Programm auf einem Kundenrechner zu installieren.
31
32 <li> Die Lizenz verlangt, daß Änderungen am Quellcode auf Anfrage
33      ebenfalls ausgeliefert werden, wenn das Paket in compilierter
34      Form ausgeliefert wird.  So wird garantiert, daß andere Personen
35      von Verbesserungen ebenfalls profitieren können.
36
37 <li> Durch die Möglichkeit, den Quellcode zu lesen und zu verstehen,
38      ist die Qualität Freier Software meistens höher als die
39      proprietärer.
40
41 <li> Sicherheitsprobleme lassen sich erheblich schneller beheben, wenn
42      der Quellcode vorliegt und jeder Experte ihn lesen und
43      korrigieren kann.  Sicherheitsprobleme werden so ebenfalls
44      leichter gefunden.
45
46 </ol>
47
48 <p>Es hat ist durchaus von Vorteil, Freie Software zu entwickeln anstatt
49 propretärer, die schlecht gewartet wird und viele Fehler enthält.  Die
50 Software läßt sich zwar nicht verkaufen, doch wer möchte schon
51 fehlerhafte Software einsetzen, an der im Extremfall nicht einmal
52 etwas geändert werden kann?
53
54 <p>Bei Freier Software bleibt zudem das Know-How im Haus und man ist
55 als Kunde nicht unwiderruflich auf einen einzigen Hersteller
56 angewiesen.  Durch die eigene Entwicklung besteht zudem ein
57 Marktvorteil gegenüber anderen Anbietern.
58
59 </page>
60 # Local variables:
61 # mode: indented-text
62 # mode: iso-accents
63 # end: